Referenzen Sie interessieren sich für einen Job in der Sicherheitsbranche? Wenn Sie Fragen zu den freien Stellen haben, schreiben Sie uns eine Mail!
mail:

Personalbüro
TKS Sicherheit GmbH

Voraussetzungen

Für Bewachungspersonal und Bewachungsgewerbetreibende gelten eine Reihe gewerberechtlicher Voraussetzungen für eine Tätigkeit im Bewachungsgewerbe. §34 a der Gewerbeordnung macht die Erteilung der Erlaubnis für die Ausübung des Bewachungsgewerbes u.a. davon abhängig, dass zuvor eine Unterrichtung über die notwendigen rechtlichen Vorschriften oder bei bestimmten Tätigkeitsbereichen eine bestandene Sachkundeprüfung nachgewiesen werden kann. Zuständig für die Unterrichtungsverfahren (für Bewachungsunternehmer und für Bewachungspersonal), die Abnahme der Sachkundeprüfungen sowie die Ausstellung der entsprechenden Nachweise sind die Industrie- und Handelskammern (IHK).

Einer der 3 Mindestvoraussetzungen* müssen gegeben sein:

  1. Im Wach- und Sicherheitsgewerbe bereits tätig gewesen (Freistellungserklärung)
  2. Nachweis einer Beschulung durch die Industrie und Handelskammer
  3. Abgeschlossene Berufsausbildung Fachkraft für Schutz und Sicherheit

 

* Liegt keine der 3 Vorraussetzungen vor, dann besteht die Möglichkeit durch ein 4 wöchiges Praktikum zu mindestens den Nachweis einer Beschulung durch die Industrie und Handelskammer zu erfüllen.

 

Weitere Voraussetzungen

  • Bereitschaft zur Schichtarbeit in Vollzeit, Teilzeit oder Aushilfe
  • Einwandfreie private und familiäre Lebensverhältnisse
  • Führerschein
  • Keine Vorstrafen, Alkohol-, Drogen- oder Arzneimittelabhängigkeit (auch strafrechtliche Ermittlungen ohne Verurteilungen, Erkrankungen oder ärztliche Dauerbehandlungen dürfen nicht verschwiegen werden)
  • Keine überwiegend großen Überschuldungen und damit anhängige Pfändungen
  • Psychisch und physisch geeignet, sowie vertrauenswürdig und zuverlässig
  • Verantwortungsbewusstes selbständiges Handeln